Übersicht

Chartarten
   Was sind Charts?

Trends
   Die Definitionen

Candlesticks
   japanische TA

  Einführung &
  Schnellübersicht
  Wimpel
  Flagge
  Dreiecke
  inverse V-Formation,
  Double/Triple-Top
  V-Formation,
  Double-/Triple
  -Bottom
  Wedge (Keil),
  Broadening Top,
  Diamant,
  Untertasse
  Kreuzwiderstand/
  -unterstützung,
  SKS
  (Head-and-
  ShoulderTop)
  Cup&Handle
  (Untertasse +
  Henkel)

Pivot-Points
   Tages Punkte

Fibonacci
   %-Marken

Indikatoren
   die Schwingungen

 BullChart empfiehlt



Das Werkzeug
der Chart-Profis


 ..aus Erfahrung
  Hauptmenü
Startseite
Techn. Analyse
Finanz-Rechner
Forum
Linkliste
Marktsegmente
Nachrichten
Analysten
TaiPan Einführung
Kurse
Börsen-Kalender
Zertifikate
Feedback
 
  Formationen >> Einführung & Schnellübersicht

Trendbestätigungsformationen und Trendwendeformationen
Da Trends nie gleichmäßig u. stetig verlaufen, kommt es zu Korrekturen und lassen so den weiteren Trendverlauf fragwürdig erscheinen.
Jedoch haben sich im Laufe der Jahre Chartmuster herausgebildet, wo man empirisch festlegen kann, ob der Trend nun weiter fortgeführt wird oder beendet wird.

Die Formationsanalyse leitet sich also aus bestimmten Chartmustern ab und wird in die Kategorien Trendbestätigungsformationen und Trendwendeformationen unterteilt.
Trendbestätigungsformationen treten sowohl im Aufwärtstrend, als auch im Abwärtstrend auf (es geht nur darum vorherzusagen ob der Trend -egal welcher- weiter fortgeführt wird), während Trendwendeformationen einen Trendwechsel ankündigen.
Trendwendeformationen Trendbestätigungsformationen
Aufwärtstrend
-SKS (Kopf-Schulter-Formation)
-fallendes Dreieck
-inverse V-Formationen
-Double/Triple-Top
-Rounding Top
Abwärtstrend
-V-Formation
-Double/Triple-Bottom
-steigendes Dreieck
-inverse SKS
-RoundingBottom
-Untertasse
-(steigendes,fallendes,symmetrisches) Dreieck
-Wimpel
-(bull/bear) Flagge
Dreiecke
Sehr häufig treten Dreiecke im Chart auf. Diese Dreiecksformationen sind meist, aber nicht immer, Trendbestätigungen.
Sie entstehen häufig an Widerstandslinien, die die Kursbewegung in Richtung des Trends abbremsen.
Auch bei diesen Formationen kann man eigentlich erst zum Zeitpunkt des Ausbruchs sicher sein, ob der Trend bestätigt wird.
Erfolgt der Ausbruch, dann ist ein weiterer Anstieg meistens sicher.
Symmetrisches Dreieck
Das symmetrische Dreieck zeigt die Unsicherheit von Optimisten u. Pessimisten im Markt.
Die Kraft der Bären lässt nach, und die Tiefs liegen immer höher. Auf der anderen Seite trauen, auch die Bullen sich derzeit nicht viel zu, und die Hochs liegen immer ein Stück tiefer.
Alle warten auf den entscheidenden Ausbruch.
Steigendes Dreieck
Das steigende Dreieck zeigt an, daß die Bullen ihre Kräfte sammeln.
Noch können die Kurse einen bestimmten Widerstand nicht durchbrechen.
Doch nach unten lassen sie sich auch nicht mehr ziehen. So liegen die Tiefs immer ein wenig höher.
Dieses Kräftesammeln kann zwischen 6 u. 12 Wochen dauern.
Fallendes Dreieck
Ein fallendes Dreieck entsteht, wenn es in einer Abwärtstbewegung immer wieder zu Zwischenerholungen kommt.
Die Hochpunkte dieser kurzen Aufwärtsbewegung liegen jeweils immer ein wenig niedriger las das vorangegangene Hoch.
Auf der anderen Seite ist der Abwärtsdruck nicht sehr stark.
Die neuen Tiefpunkte liegen gleichauf mit den vorherigen, so daß eine horizontale Unterstützung entsteht.
Bullisher Keil
Der bullishe Keil ist eine Bodenbildungs-Formation, die am Ende eines Abwärtstrend entsteht.
Der Abwärtsdruck lässt nach, und die untere Trendlinie wird flacher.
Auf der anderen Seite können sich die Bullen noch nicht durchsetzen.
Aus dieser Kombination entsteht eine Keil-Formation mit einem positiven Ausbruchs-Charakter.
Rechteck
Das Rechteck wird auch als Konsolidierungsphase oder Trading-Range bezeichnet.
Die Kurse legen nach einer starken Trendbewegung eine Pause ein u. bewegen sich, für eine Zeit zwischen einer festen Widerstands- und Unterstützungslinie seitwärts.
In dieser Phase wird Kraft getankt, um dann die Trendbewegung wieder aufzunehmen.
Triple Bottom
Die Triple-Bottom-Formation ist eine Erweiterung der Doppel-Boden-Formation um ein drittes Tief.
Dieses weitere Tief erreicht in der Regel nicht mehr das vorhergehende.
Kreuzwiderstand
Bei einem Kreuzwiderstand treffen zwei Widerstandslinien an einem Punkt aufeinander:
die Abwärtstrendlinie kreuzt von oben die horizontale, signifikante Widerstandlinie.
Dieser Schmelzpunkt, an dem sich die Bärenkrafte quasi verdoppeln, ist für den Bullen besonders, schwer zu überwinden. Schaffen Sie es trotzdem, erfolgt meist eine fulminante Reaktion.
Keil
Die Keil-Formation ähnelt einem symmetrischen Dreieck.
Die zwei aufeinander zulaufenden Trednlinien treffen sich in der Spitze der Formation.
Der Unterschied zwischen Keil u. Dreieck besteht in der eindeutigen Neigung nach oben oder unten.
Der Keil ist immer gegen den vorherrschenden Trend geneigt.
Deshalb ist ein fallender Keil "bullish" und ein steigender "bearish".
Keile treten meistens auf, wenn eine Trendumkehr ansteht.
Doppeltop
Die Doppeltop-Formation ist eine häufig auftretende Umkehrformation am Ende eines Aufwärtstrends.
Nach dem ersten Hoch u. einer Konsolidierung reicht danach die Kraft der Bullen nicht mehr aus,
um neue Gipfel zu erklimmen.
Die Ernüchterung ist hart u. die Folge meist ein ansehnlicher Kursrutsch.
Aussagekraft: hoch
Doppelboden
Die Doppelboden-Formation ist eine sehr häufig zu findende Umkehrformation am Ende eines Abwärtstrends.
Im Optimalfall liegt das zweite signifikante Tief höher als das erste, mindestens aber auf gleichem Niveau.
Aussagekraft: gut
W-Formation
Der Entwicklungszeitraum einer W-Formation sollte zwischen 6-9 Wochen liegen.
Wie bei anderen Chartformationen errechnet sich das Kursziel aus der Differenz von Hoch- und Tiefpunkt der Formation,
die dann zum Ausbruch addiert wird.
Aussagekraft: sehr sicher !
GAP (Kurslücke)
Gap (Kurslücken) sind Gebiete, wo keine Handelsaktivitäten stattgefunden haben.
In einem Aufwärtstrend eröffnen die Kurse über dem höchsten Kurs des Vortages u. hinterlassen Lücken in dem Chart, der während dieses Tages nicht gefüllt wird. Aufwärtslücken sind zeichen von Marktstärke.
Gaps u. die Kursbewegungen danach sind sehr schwierig zu interpretieren, da sie nich voraussehbar sind.
Fällt der Kurs anschließend, so kann man als nächstes Kursziel den Kurs festmachen, der vor der Kurslücke bestanden hat.
Man spricht davon, daß das Gap (Kurslücke) geschlossen wird.
Diamant
Der Diamant ist eine seltene Chart-Formation, die meist nur an einem Kurshoch auftritt.
Er ist eine Kombination zweier Dreiecke. Das erste Dreieck ähnelt einem umgekehrten symmetrischen Dreieck,
dei dem die beiden Trendlinien aufeinander zulaufen, während bei der umgekehrten Variante die Trendlinien
auseinander driften.
Lässt sich ein Diamant in den Chart einzeichnen, erfolgt immer ein signifikanter Ausbruch in einen starken, Aufwärts- oder Abwärtstrend. Nie aber in einen Seitwärtstrend.
Flagge
Die Flagge tritt sowohl in einem Aufwärts- als auch in einem Abwärtstrend auf.
Sie stellt eine Unterbrechung oder besser ausgedrückt eine Atempause des jeweiligen Trends dar,
da sich die Kurse kurzzeitig in entgegengesetzter Rechtung bewegen.
Und so werden nach dem starken Kursgewinn viele Anleger verkaufen oder nach einem Kursverlust, zu vermeintlich günstigen Kursen einsteigen.
Dadurch wird die Bewegung in Richtung des Haupttrends unterbrochen.
Diese Bewegung ist aber nur kurzzeitig, da die Flaggen-Formation nicht länger als 1-3 Wochen dauern sollte.
Danach wird dann wieder in den Haupttrend übergegangen. Sollte die Flaggenformation länger dauern,
besteht die Gefahr, daß ein nachhaltiger Trendbruch vorliegt.
S-K-S (Kopf-Schulter-Kopf)
Die SKS-Formation ist eine der bekanntesten Chart-Formationen.
Sie besteht aus drei Teilen, wobei das mittlere Hoch höher als die beiden seitlichen Hochs ist.
Vielleicht einer der größten Fehler, der von Anfängern bei der Charttechnik gemacht wird,
ist die Diagnose einer SKS-Formation, bevor sie volendet ist.
Das Bild wird nicht als komplett betrachtet, bevor die Nackenlinie durchbrochen wird.
Weitere Anforderungen: die nachfolgende starke Kursbewegung.
Sind alle Kriterien erfüllt, lassen sich die richtigen Schlüsse für eine nach unten gerichtete Kursbewegung ziehen.
Alle Logos, Marken, Bilder u. Inhalte auf dieser Seite sind geschütztes Eigentum von BullChart bzw. der betreffenden Inhaber.
Verwendung,Weiterverbreitung,Kopieren,Einframen von Texten,Bildern,Inhalten nur nach vorheriger Genehmigung.
Copyright 2000-2011 BullChart ©

Feedback        Impressum & Kontakt        Haftungsausschluß        Copyright/Urheberrecht
börsenübergreifend ~ unabhängig ~ sachlich ~ kompetent ~ neutral ~ langjährig im Geschäft ~ börsenübergreifend ~ unabhängig ~ sachlich ~ kompetent ~ neutral