Übersicht

Chartarten
   Was sind Charts?

  Trenddefinitionen
  Aufwärtstrend
  Abwärtstrends
  Seitwärtstrend

Candlesticks
   japanische TA

Formationen
   pure Linien

Pivot-Points
   Tages Punkte

Fibonacci
   %-Marken

Indikatoren
   die Schwingungen

 BullChart empfiehlt



Das Werkzeug
der Chart-Profis


 ..aus Erfahrung
  Hauptmenü
Startseite
Techn. Analyse
Finanz-Rechner
Forum
Linkliste
Marktsegmente
Nachrichten
Analysten
TaiPan Einführung
Kurse
Börsen-Kalender
Zertifikate
Feedback
 
  Trends >> Seitwärtstrend (Seitwärtstrendlinien & Seitwärtstrendkanal)

Seitwärtstrend

Ein Seitwärtstrend wird aus Handelsspannen gebildet, dauert mind. 1-2 Monate an und kann durchaus mehrere Jahre bestehen.
Hier pendeln die Kurse in einem bestimmten Bereich zwischen Widerstand und Unterstützung.
Diese sog. TradingRanges sind für Trader interessant, da man selbst innerhalb dieser TradingRange kaufen/verkaufen kann, der Kurs pendelt ja in diesem Bereich und ist somit "berechenbar".
Meistens besteht innerhalb einer TradingRange eine Mittellinie ("MiddleLine").
Wird diese von unten nach oben gebrochen, so ist ein Test der oberen Widerstandslinie wahrscheinlich.
Wird die Middleline von oben nach unten durchbrochen, so ist ein Test der unter Unterstützungslinie wahrscheinlich.
Dies ist für Trader interessant.


Ausbruch

Für den spekulativen/konservativen Anleger sind die Ausbrüche aus der TradingRange interessant. Wird die TradingRange nach oben positiv durchbrochen, so erzeugt dies ein Kaufsignal ("Buy Signal").
Wird die TradingRange nach unten negativ durchbrochen, so erzeugt dies ein Verkaufssignal ("Sell Signal"). Beide Ausbrüche werden als "Breakout" bezeichnet.



Fehlausbrüche / False Breakout

Jedoch können auch hier Fehlausbrüche ("False Breakout") generiert werden, da unter- bzw. oberhalb der Widerstände oft Stop-Buy/-Loss-Orders gesetzte werden.
Um diese Fehlsignale zu vermeiden kann man den "Breakout" prozentual eingrenzen, die Tagesanzahl nach dem Breakout variieren oder eine Bestätigung an der oberen/unteren TradingRange abwarten.
Bei der TradingRange gelten folgende Punkt:
-je länger die TradingRange andauert, desto aussagekräftiger ist sie und Breakouts sind bedeutsamer.
-bei engen Tradingranges sind Breakouts sehr bedeutsam, da diese TradingRanges doch meist nur eine Konsolidisierungsphase darstellen.



Beispiele

folgen...
Alle Logos, Marken, Bilder u. Inhalte auf dieser Seite sind geschütztes Eigentum von BullChart bzw. der betreffenden Inhaber.
Verwendung,Weiterverbreitung,Kopieren,Einframen von Texten,Bildern,Inhalten nur nach vorheriger Genehmigung.
Copyright 2000-2011 BullChart ©

Feedback        Impressum & Kontakt        Haftungsausschluß        Copyright/Urheberrecht
börsenübergreifend ~ unabhängig ~ sachlich ~ kompetent ~ neutral ~ langjährig im Geschäft ~ börsenübergreifend ~ unabhängig ~ sachlich ~ kompetent ~ neutral